AGB’s

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

E-Mail:info@erstehilfe-ostbrandenburg.de 
Web: https://erstehilfe-ostbrandenburg.de 

Steuer-Nummer: 064/239/06446


Erste-Hilfe Ostbrandenburg 
Inh. Steffi Klopsteg 
Puschkinstraße 8b 
15345 Rehfelde 
Büro Tel.: 01 76 – 616 525 28

Allgemeine Geschäftsbedingungen Steffi Klopsteg (Inhaber)

Vertragssprache:
Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.
Anmeldungen:
zu unseren Veranstaltungen sind online und telefonisch möglich. Ihre Anmeldung ist verbindlich. Sie erhalten an die von Ihnen angegebene Email-Adresse eine Anmeldebestätigung. Für die Anmeldung der betrieblichen Ersthelfer erhalten Sie das BG-Formular über unseren Downloadbereich bzw. auf Anfrage per Mail.

Preise und Gebühren:
entnehmen Sie den Seminarausschreibungen auf unserer Website bzw. auf Anfrage. Die entsprechenden Gebühren für unsere Seminare sind in Euro (incl. aller Nebenkosten) in bar am ersten Veranstaltungstag zu entrichten. Betriebe erhalten auf Anfrage und nach vorheriger gegenseitiger Absprache (entsprechend der Seminarbeschreibung) eine Rechnung Wir behalten uns vor, Angebote zu verändern oder zu beenden z.B. bei Seminaren mit zu geringer Teilnehmerzahl. Für eine nachträgliche Rechnungsänderung, auf Grund unzureichender oder fehlerhaften Angaben des Anmeldenden, erheben wir eine Verwaltungsgebühr von 10,00 Euro. Bar entrichtete Seminargebühren, können nicht nachträglich durch z.B. eine Kostenübernahme (z.B. durch eine BG oder Firma) erstattet werden. Für vor Ort entrichtete Seminargebühren stellt Ihnen Ihr Dozent nach Aufforderung am Seminartag eine Quittung aus. Ein nachträgliches Ausstellen von Quittungen ist nicht möglich. Bescheinigungen mit einem Vermerk über die Seminargebühr gelten gleichzeitig als Quittung. Für die Ausstellung einer Ersatzquittung bei Verlust, erheben wir eine Gebühr von 5,00 Euro.

Kostenübernahme:
Die Seminargebühren für die Aus-und Fortbildung von betrieblichen Ersthelfern werden durch einen Unfallversicherungsträger (z.B. Ihre zuständige Berufsgenossenschaft/Unfallkassen) für sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter des anmeldenden Unternehmens erstattet, wenn vor Seminarbeginn eine Kostenübernahmeerklärung durch die Berufsgenossenschaft/ Unfallkassen auf Anfrage Ihres Unternehmens erfolgt ist. Die Abrechnung der Seminargebühr für die Teilnehmer erfolgt über das BG-Formular, welches zur Abrechnung, im Original und vollständig ausgefüllt am 1.Seminartag bei dem Ausbilder/ Dozent abgeben wird. Das BG-Formular ist pro Lehrgang/ Seminar auszufüllen.


Haftung:
Wir übernehmen keine Haftung bei Änderungen der Abrechnungsmodalitäten durch die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. Der Veranstalter übernimmt für den Verlust von Sendungen auf dem Postweg keine Gewähr. Selbiges gilt für Seminar-/Veranstaltungsausfällen auf Grund unvorhersehbarer Ereignisse, welche nicht vom Veranstalter zu vertreten bzw. verursacht wurden (z. B. höhere Gewalt). Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen.

Abrechnung:

Berufsgenossenschaft für Gesundheit und Wohlfahrt (BGW)

Die Anmeldung muss vor Kursbeginn Online auf der Website der BGW erfolgen, dies ist ohne Registrierung möglich und dauert nur ca. 5 Minuten. Sie brauchen dafür Ihre Firmendaten, die Mitgliedsnummer, den Namen der Teilnehmer und deren Geburtsdatum.

Berufsgenossenschaft Gaststätten und Nahrungsmittel (BGN)
Das BG-Formular zur Kostenübernahme durch die Berufsgenossenschaft Gaststätten und Nahrungsmittel (BGN) erhalten Sie nur direkt dort (bitte dort anfordern).

Unfallkasse Berlin/Brandenburg 
Bei Teilnehmern über die Unfallkasse Berlin/Brandenburg kann eine Abrechnung nur erfolgen, wenn Sie je Teilnehmer einen gültigen Gutschein des laufenden Jahres, welchen Sie durch die Unfallkasse Berlin/Brandenburg erhalten, zum 1. Seminartag ausgefüllt abgeben (Angestellte des Landes Berlin für KITAs, Schulen, Hort, Behörden, usw.).

Unfallkasse des Bundes / Brandenburg
Für die Abrechnung der Seminargebühren bei der Unfallkasse des Bundes / Brandenburg müssen Teilnehmer das BG-Formular, welches zur Abrechnung mit den Unfallversicherungsträgern dient, im Original und vollständig ausgefüllt am 1.Seminartag (je Seminar ein ausgefülltes Formular) zzgl. der schriftlichen Kostenübernahmebestätigung der jeweiligen Unfallkasse, beim Ausbilder/Dozent abgeben. Das BG-Formular erhalten Sie über unseren Downloadbereich bzw. auf Anfrage per Mail.

Allgemeines zu Abrechnungen
Ist eine Abrechnung mit den Unfallversicherungsträgern nicht möglich sein (z.B. fehlerhafte Angaben des Unternehmens auf dem BG-Formular), werden dem Teilnehmer bzw. dem Unternehmen die Seminarkosten (zzgl. 15,00 Euro Verwaltungsaufwand je Vorgang) in Rechnung gestellt. Eine nachträgliche Zusendung der entsprechenden erforderlichen Unterlagen an den Veranstalter Erste-Hilfe Ostbrandenburg Inh. Steffi Klopsteg nur innerhalb von 7 Tagen nach Seminarende mit einer zu entrichtenden Verwaltungsgebühr in Höhe von 5,00 Euro möglich. Grundsätzlich wird ein Zahlungsziel innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungslegung vereinbart. Ausgestellte Rechnungen können NICHT widerrufen werden und sind in jedem Fall fällig. Der Teilnehmer ist in der Nachweispflicht der Zustellung der durch uns geforderten Unterlagen. Erhalten wir die geforderten erforderlichen Unterlagen nicht innerhalb der vereinbarten 7 Tage, so verpflichtet sich der Teilnehmer/ Unternehmen zur Zahlung des Seminarpreises zzgl. einer Verwaltungsgebühr in Höhe von 15,00 Euro je Vorgang. Die getätigten Seminaranmeldungen sind nicht personenbezogen, Sie können jederzeit einen Ersatz-Teilnehmer benennen. Eine Information an den Veranstalter ist nicht notwendig.

Teilnahmebescheinigungen/Zertifikate:
Diese werden erst nach Erhalt/ Vorliegen der vollständigen Unterlagen erteilt, bzw. nach vorheriger Absprache mit den Unternehmen kostenpflichtig auf dem Postweg zugesandt. Eine Bearbeitungsdauer von ca. 3 bis 4 Wochen nach Erhalt Ihrer Unterlagen ist möglich. Erhalten wir die geforderten erforderlichen Unterlagen nicht innerhalb der vereinbarten 7 Tage, so verpflichtet sich der Teilnehmer/ Unternehmen zur Zahlung des Seminarpreises zzgl. einer Verwaltungsgebühr in Höhe von 15,00 Euro je Vorgang.

Haben Sie Ihr Zertifikat verloren, können sie kostenpflichtig für 5,00 € ein neues Zertifikat innerhalb 1,5 Jahre nach Kursteilnahme anfordern, wir benötigen dafür den vollständigen Vor- und Nachnamen sowie das Geburtsdatum.

Stornierung:
Sie können jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Dies ist jedoch nur an info@erstehilfe-ostbrandenburg.de möglich. Bitte beachten Sie hierfür folgende Bearbeitungsgebühren:

Stornierungen bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn: kostenfrei möglich
Stornierungen bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50 % der Seminargebühr
Stornierungen in weniger als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn: komplette Seminargebühr

Bei ungenutzten verbindlich angemeldeten Seminarplätzen: komplette Seminargebühr Kulanz-Regelungen (auch bei Krankheitsfällen) sind nicht möglich. Sie haben aber immer die Möglichkeit den gebuchten Seminarplatz durch einen anderen Teilnehmer zu ersetzen, da eine namentliche Meldung der Teilnehmer bei Buchungen nicht erforderlich ist und diese erst am Seminar-/ Veranstaltungstag erforderlich ist.

Widerrufrecht:
Sie haben das Recht, binnen einer Woche ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Hierzu wenden Sie sich ausschließlich an:
Erste-Hilfe Ostbrandenburg 
Steffi Klopsteg (Postanschrift)
Puschkinstraße 8b 

15345 Rehfelde
E-Mail info@erstehilfe-ostbrandenburg.de 

Eigentumsvorbehalt/Copyright:
Die Weitergabe/Vervielfältigung von eigenen Texten und eigenen Bildern unserer Website ist nicht zulässig. Wir behalten uns das geistige Eigentum sowie alle Rechte dessen auf https://erstehilfe-ostbrandenburg.de vor.

Erste-HilfeOstbrandenburg / Inh. Steffi Klopsteg / AGB ( Stand Januar/2021)